Mediation Sorgerecht – Konfliktlösung auf Augenhöhe

Sie möchten nicht vor Gericht ziehen sondern eigenständig eine Lösung für Ihr Kind finden.

Sie benötigen ein Mediationsverfahren bei Sorgerechtsstreit? Bei einer Scheidung gibt es zahlreiche Dinge, die auf Sie einprasseln. Die Welt steht Kopf und der Schmerz über den Verlust kommt im Wechsel mit dem Ärger über den Ex-Partner wieder hoch. Die wichtigste Frage ist aber ohne Zweifel die nach dem zukünftigen Verbleib Ihrer Kinder. Wer wird das Sorgerecht erhalten und wie wird es geregelt? In familienrechtlichen Auseinandersetzungen ist Mediation eine sinnvolle Alternative zu gerichtlichen Verfahren.

Mediation bei Trennung und Scheidung

Trennung

Trennung & Scheidung mehr Informationen…

Familienmediation - Mediation für Familien

Familie

Familienmediation mehr Informationen…

Paarmediation - Mediation und Lösungsfindung für Paare

Paare

Mediatoren für Paarmediation mehr Informationen…

 

Kontaktfeld – Gemeinsam den Sorgerechtsstreit beilegen

: 030 20 98 64 33| : info@ihre-mediation.com

Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer (für eventuelle Rückfragen)

Ihre Anfrage


 

Mediation als gangbarer Weg im Konflikt um das Sorgerecht

Beim Kindeswohl erhitzen sich die Gemüter. Gerichtsverfahren vor z.B. einem Familiengericht sind aufgrund ihrer Struktur wenig ideal um zu entscheiden, bei wem ein Kind am besten aufgehoben ist. In Norwegen ist Mediation bereits seit 1993 für Eltern mit Kindern, die jünger sind als 16 Jahre, verpflichtend. Aus einer Studie geht hervor, dass 40% stark von dem Konfliktlösungsverfahren profitieren und eine Einigung bezogen auf die elterlichen Sorge gefunden wird. Auch Ihr Kind könnte zu den 40% der Kinder gehören, dessen Eltern sich letztendlich doch gütlich einigen.

Was passiert in einem ersten angesetzten Informationsgespräch?

Die Parteien, die sich um das Sorgerecht bemühen, werden zunächst von einem Mediator über das Verfahren der Mediation sowie die allgemeinen Grundsätze informiert. Kurz gesagt handelt es sich hierbei um eine positive Form der Konfliktlösung, die den Dialog anregen und neue Wege eröffnen soll. Sie kann einer Auseinandersetzung eine andere Dynamik geben und helfen, Verständnis für die Argumente und Motive der anderen Partei zu finden. Die Methode der Mediation geht von der Annahme aus, dass der Grund für einen Konflikt in unbefriedigten Bedürfnissen liegt. Da diese oft nicht wahrgenommen werden, hilft die Mediation, Bedürfnisse zu erkennen und so Lösungsoptionen aufzuzeigen. Sie interessieren sich für ein Mediationsverfahren zum Thema Sorgerecht? Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie einen Beratungstermin!

F

ür wen ist eine Mediation zum Sorgerecht geeignet?

 

  • Eine Trennung & Scheidung steht an und Sie wissen nicht, wie Sie das Sorgerecht aufteilen sollen
  • Sie haben unterschiedliche Vorstellungen, wer das Sorgerecht ihres Kinder erhalten soll
  • Sie möchten eine Alternative zum üblichen Gerichtsverfahren durch ein Familiengericht
  • Elterliche Sorge / gemeinsame Sorge um die Kinder zur Konfliktbeilegung
  • Sie haben Konflikte bei der Ausübung ihres Sorgerechts und wollen mit Hilfe einer neutralen Person eine Lösung finden
  • Sorge um das Aufenthaltsbestimmungsrecht / Umgangsrecht

Wie bei jedem Mediationsverfahren ist es von großer Wichtigkeit, dass die beteiligten Parteien, ein Interesse haben, den Konflikt zu lösen und zur Änderung ihrer Kommunikation bereit sind.

W

as sind die Kernelemente eine Mediationsverfahrens?

 

  • Redezeit einräumen: Nach einer Trennung & Scheidung sind oft viele verletzte Gefühle im Raum, die bewirken, dass die Beteiligten einander nicht mehr zuhören können oder wollen. Ein Mediator kann unterstützend eingreifen.
  • Respekt für den anderen Elternteil: Bei allem Frust über das Scheitern der Beziehung ist es wichtig, dass Sie den Anderen nach wie vor als Mutter oder Vater Ihres Kindes anerkennen.
  • Verhandeln der Konditionen: Im Sinne des Kindes sollen klare, Absprachen getroffen werden, die von allen Beteiligten akzeptiert werden.
  • Lösungsfindung: Bei Konfliktlösungsverfahren besteht die elterliche Sorge zu verlieren. In einer Meditation zum Sorgerecht wird eine Einigung angestrebt mit der die Parteien gut leben können. Es sollen keine „Verlierer“ oder „Sieger“ unter den Partnern bestimmt werden.
W

as ist die Rolle des Mediators bei Sorgerechtsstreitigkeiten?

 

  • Mediatoren nehmen die Rolle des neutralen Unparteiischen ein
  • Der Mediator stellt auf Wunsch einen Raum zur Verfügung, in dem in Ruhe über alles gesprochen werden kann
  • Mediatoren sorgen für eine vertrauensvolle, gewaltfreie Atmosphäre
  • Der Mediator strukturiert das Gespräch
  • Mediatoren unterstützen bei der Lösungsfindung, wie das Sorgerecht gestaltet werden könnte