Erfolgreiches Konfliktmanagement

Konflikte eskalieren! Konflikte lösen! Mit effizienten Methoden und Kompetenzen bearbeiten wir einen Streit bzw. einen Konflikt.

In einer Gesellschaft gehören Konflikte nicht nur zum Alltag, sie können sogar behilflich sein, den Umgang untereinander, sowohl privat wie geschäftlich, zu verbessern. Dazu ist jedoch ein entsprechendes Konfliktmanagement bzw. eine Konfliktmoderation unumgänglich.

Konfliktsituationen und ihre Ursachen

Die Interaktion ist ein prägender Teil aller Gesellschaftsformen. Ohne die Aufnahme und die Pflege von Beziehungen funktioniert weder das Private noch das Geschäftsleben. In diesen Beziehungen ruht immer ein Konfliktpotenzial, das überwiegend auf gegenteiligen Auffassungen zu einem oder mehreren Vorfällen beruht. Dabei kommt ein wichtiges Naturgesetz zum Tragen, das dem Menschen in der Frühzeit das Überleben sicherte, der Eigenschutz. Das menschliche wie tierische Angstgefühl bewahrte und bewahrt uns noch heute vor möglichen Gefahren in Konfliktsituationen.

Um eine Gesellschaft ohne Angst aufzubauen, sind Vorschriften, Gesetze und Normen notwendig, die aber nicht alles bis ins kleinste Detail regeln können und auch nicht sollen, denn in einer überbordenden Kontrolle besteht eine weitere Gefahr. So erlauben die gesellschaftlichen Normen und Regeln einen Umgang innerhalb dieser Grenzen bei gleichzeitiger Beibehaltung eines eigenen Standpunktes. Sind die Standpunkte zweier oder mehr Parteien unterschiedlich, kann ein Konflikt entstehen, dessen Lösung nicht selten vor Gerichten unter Einschaltung von Rechtsanwälten entschieden wird. Dabei erhält üblicherweise eine Seite Recht und die andere Seite muss diese Entscheidung akzeptieren, ob sie diese richterliche Entscheidung nun für richtig hält oder nicht, wodurch im Prinzip ja das Konfliktpotenzial beibehalten wird. Es ist meist eine Lösung, die zumindest für eine Seite nicht befriedigend ist und die nicht selten beide Seiten teuer zu stehen kommt.

 

Kontaktfeld für ein erfolgreiches Konfliktmanagement

: 030 20 98 64 33| : info@ihre-mediation.com

Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer (für eventuelle Rückfragen)

Ihre Anfrage


 

Ihr möglicher Kostenvorteil durch transparente Konfliktkosten gegenüber einem angestrebten Gerichtsverfahren:

50%

€ 10.000 Streitwert

Kostenersparnis bis zu ca. 50% an Gerichts- und Anwaltskosten durch ein Mediationsverfahren…

70%

€ 100.000 Streitwert

Kostenersparnis bis zu ca. 70% an Gerichts- und Anwaltskosten durch ein Mediationsverfahren…

85%

€ 1.000.000 Streitwert

Kostenersparnis bis zu ca. 85% an Gerichts- und Anwaltskosten durch ein Mediationsverfahren…

Lösungen im Konfliktmanagement

Modernes Konfliktmanagement geht einen anderen Weg als den der Erzwingung einer einseitigen Lösung. Wichtigstes Instrument hierzu ist die Erfassung der Inhalte der gegenseitigen Auffassungen zu einem Vorgang. Beide Gesprächspartner legen zum einen ihren Standpunkt dar und zum anderen werden die bestehenden Fakten betrachtet. Dabei wird im Konfliktmanagement nicht versucht, die Ursachen des Konfliktes zu beheben, die oft sehr vielschichtig sind und ein enorm breit gestreutes Fachwissen benötigen würden. Es geht vielmehr um eine Konfliktregelung, die eine pragmatische und kurzfristige Lösung des Konfliktes erlaubt. Ein wichtiges Element oder besser gesagt eine wichtige Person innerhalb des Konfliktmanagements ist der oder die Mediator/in. Diese/r Mittler/in zwischen den Konfliktparteien besitzt den Vorteil der Neutralität bzw. Allparteilichkeit. So achten wir, Ihre-Mediation.com, bei der Einsetzung einer unserer Mediatoren darauf, dass diesem keine Parteilichkeit unterstellt werden kann. Ein Problem, mit dem sich gerade in Unternehmen die verantwortlichen Konfliktmanager immer wieder beschäftigen müssen. Für eine beide Seiten wirklich zufrieden stellende Konfliktlösung ist ein unabhängiger Mediator sicherlich die bessere Lösung, zumal dieser völlig unbefangen an die Sache herangehen kann, während ein Betriebsangehöriger durch die Firmenpolitik oder eine andere betriebliche Einflussnahme eine einseitige Sicht entwickeln kann und so vielleicht unbewusst eine Konfliktlösung anstrebt, die eine Seite übermäßig bevorteilt.

Konfliktmanagement bedeutet Kompromisse anzustreben

Grundsätzlich wäre die beste Art der Konfliktlösung alles auf null zu stellen und mit den gemachten Erfahrungen noch einmal zu beginnen. Das geht in den weitaus meisten Fällen aus unterschiedlichen Gründen nicht. Folglich wird aus dem Status quo der Zustand des Konflikts ermittelt und welche Zumutungen für beide Seiten möglich sind, ohne das es zu einer erneuten Verhärtung der Fronten kommt. Dazu kann der Mediator den Parteien beispielsweise das Szenario einer Eskalation und deren Folgen aufzeigen, wenn diese nicht schon bekannt sind. In der Regel sind die Kompromisse gegenüber einer Eskalation das wesentlich geringere Übel. Darum ist das Erkennen eines sich anbahnendes Konfliktes eine wichtige Komponente nicht nur innerhalb von Unternehmen. Ein gut durchdachtes und vernetztes Konfliktmanagementsystem spart Zeit, viel Geld und noch mehr Nerven. Dabei sind externe Konfliktberater die erste Anlaufstelle für die jeweiligen Parteien, wobei der eigentliche Konflikt noch nicht bestehen muss, dieser aber bei Fortführung der Situation entstehen kann. Dies muss sich nicht nur auf Vorfälle aus geschäftlichen Verbindungen beziehen, sondern kann genauso innerbetriebliche Vorgänge betreffen wie etwa Mobbing, Streit am Arbeitsplatz oder Fragen zur Gleichstellung genauso wie private beziehungsweise familiäre Beziehungen.

Eine erfolgreiche Konfliktlösung durch ein effizientes Konfliktmanagementverfahren ist immer der bessere Weg.