Miteinander Reden – Mediation bei Trennung und Scheidung

Scheidungsmediation oder Trennungsmediation

Eine Trennung oder Scheidung wirbelt das Leben beider durcheinander und bringt viele Unsicherheiten mit sich. Konflikte in Familien können entstehen. Nichts scheint mehr sicher – garantiert ist nur noch eines: erhitzte Gemüter geraten aneinander. Die Entscheidung zur Trennung oder Scheidung wird niemals leichtfertig getroffen, meistens ist die Beziehung dann schon an einem Punkt, an dem beide nicht mehr dazu in der Lage sind, fair und objektiv zu bleiben. Trotz aller Enttäuschung, Wut und aufgewühlter Gefühle ist es gerade jetzt wichtig, eine dauerhafte sowie akzeptable Lösung für die Trennungs und Konfliktparteien zu finden und diese in die Tat umzusetzen – eine Paarmediation bzw. eine Familienmediation kann helfend und unterstützend eingreifen, wenn den beiden Getrennten diese Fähigkeit fehlt.

 

Kontaktfeld – Erfolgreiche Mediation bei Trennung – Scheidung

: 030 20 98 64 33| : info@ihre-mediation.com

Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer (für eventuelle Rückfragen)

Ihre Anfrage


 

Was ist die Mediation?

Bei der Mediation ist eine dritte, geschulte Person anwesend und hört sich zunächst an, was beide Beteiligten wollen um eine einvernehmliche Mediationsvereinbarung zu erzielen. Wer möchte die Kinder zu sich nehmen? Wer braucht das gemeinsame Haus dringender? Wer hat mehr in die Ehe investiert und sollte daher nach der Trennung nicht auch noch finanziell ausgenommen werden, nur weil die Enttäuschung des anderen Partners das vielleicht will? Der Mediator ist ein auf Streit- und Schlichtungsgespräche geschulter Zuhörer, der zunächst die Situation objektiv und unparteiisch durchleuchtet und die Streitparteien dazu anregt zu überlegen, wie eine vernünftige Lösung aussehen kann. Gemeinsam mit dem getrennten Paar werden so Lösungen erarbeitet und damit auch ein Weg, mit dem beide einverstanden sind. Unsere Mediatoren weisen darauf hin, wenn einer von beiden unfair wird, zu viel fordert, sich vielleicht nicht kooperationsbereit zeigt. Die Mediation fungiert somit als sicherer Raum, trotz aufgewirbelter Gefühle eine Lösung für die Trennung und Scheidung zu finden, um zu entscheiden, wie gemeinsame Güter aufgeteilt werden und wie es am vernünftigsten weitergeht, sodass beide nicht nur noch mehr unter der Situation leiden. Eine Mediation bei einem Beziehungsende oder einer Scheidung schlägt somit nur Lösungswege vor, die auch tatsächlich gangbare Wege sind.

Mediationsverfahren bei Trennung und Scheidung

Eine Trennung allein ist schwierig genug, eine Scheidung zieht oft einen juristischen „Rattenschwanz“ hinter sich her. Am schlimmsten wird die rechtliche Auseinandersetzung, wenn sich die Ehegatten bzw. das Paar gar nicht mehr einigen kann – denn dann endet der Fall im Streit vor dem Familiengericht und verursacht Kosten, die vermeidbar gewesen wären. Mit Hilfe einer Mediation werden Wege erarbeitet, die letztlich auch als Urteil des Familiengerichts hätten entstehen können, verhindert aber den unangenehmen und unnötigen Streit um diese Lösung. Unsere Mediatoren versuchen, erhitzte Gemüter zu beruhigen und beide Partner zu bremsen, sodass eine Vereinbarung außergerichtlich erzielt werden kann. Immerhin ist eine Scheidung oder auch nur ein Beziehungsende immer kostspielig und beide stehen vor der Herausforderung, ihr Leben nun neu ordnen zu müssen – vermeidbare Kosten können sie in dieser Lebenslage nicht auch noch verkraften.

Warum Mediation bei Trennungsfragen?

Lösungsmöglichkeiten für alle Parteien in einem Verfahren.

Trennungen und Scheidungen sind Ausnahmesituationen und unterliegen immensen Belastungen. Es sind starke Gefühle im Spiel, die leider längst nicht mehr positiv sind. Es erfordert große Selbstbeherrschung, in dieser Situation noch fair und vernünftig zu bleiben – deswegen empfiehlt sich die Mediation, wenn man sich tatsächlich nicht mehr friedlich einigen kann. Der Mediator ist nicht beteiligt und kann objektiv helfend eingreifen, wo sich das Paar nicht mehr allein einigen kann. Er lenkt dahingehend, eine Lösung zu finden, die zwar keinen der beiden aus einer Pflicht entlässt, aber auch keinen Beteiligten unfair ausbeutet oder mit einer Lösung konfrontiert, die er aus Zwang, Angst oder emotionaler Erpressung eingeht. Lösungen, die im Rahmen einer Mediation bei einer Trennung oder durch eine Scheidung erarbeitet werden, werden tatsächlich von vielen getrennten Paaren bereitwilliger angenommen und eher befolgt, denn sie stützen sich auf eine gerechte Basis und wurden in reiflicher Überlegung von beiden Seiten entwickelt.